etc087 Überarbeiten für Anfänger

‘Fertig’ ist ja, wenn es ums Schreiben geht, ein eher dehnbarer Begriff – vor allem wenn man veröffentlichen möchte.
Weil, dass man den letzten Satz einer Geschichte geschrieben hat, bedeutet noch lange nicht, dass man sie jetzt in die Welt entlassen kann. Erst kommt noch das Überarbeiten. Und das zweite Überarbeiten. Und das dritte Überarbeiten. Und das Einarbeiten von Betakritik. Und das vierte Überarbeiten. Und…
Für manche ist das eine Welt aus Schmerz, vor allem wenn man gerade erst mit dem Schreiben angefangen hat. Ela und Tine hingegen überarbeiten gern und sammeln korrigierte Fehler wie die Eichhörnchen ihren Wintervorrat. Wie sie dabei vorgehen, früher mal vorgingen und in der Zukunft vielleicht vorgehen werden, erzählen sie heute, auf dass es jemandem dort draußen helfen möge, das eigene Überarbeiten in den Griff zu kriegen und zu optimieren.

KAPITEL
00:02:52 – – Elas Methode (Vom Groben ins Feine)
00:03:16 – — Früher
00:09:33 – —– Heute
00:19:20 – —– Konkretes Vorgehen
00:35:55 – —– Zukunftspläne
00:38:42 – – Tines Methode (Holistische Häppchen)
00:39:25 – —– Früher
00:42:15 – —– Heute
01:07:10 – —– Zukunftspläne
01:10:13 – – Woran merke ich, dass ich fertig bin?
01:15:35 – – Braucht man Betaleser/Lektoren/Korrektoren?

SHOW NOTES
Elas Video zum Selbstdefinieren von Erfolg
etc015: Betalesen
etc024: Überarbeiten
etc072: Kritik für Anfänger
etc070: Wie man einen Plot ausbaut
Tines Blogpost zum Thema: Die Geheimwaffe für effektiveres Überarbeiten: Text-To-Speech

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.