etc093 Genre

Genre ist, wenn über gewisse Konstellationen von Tropes genügend Bücher geschrieben werden, damit sich jemand einen eigenen Namen dafür ausdenkt.
Und auf der einen Seite ist das total toll, aber auf der anderen Seite auch wieder nicht.
Warum, und wie das ist, wenn man gern auf Genre schreiben möchte, erklären Ela und Tine in der heutigen Folge etc.

KAPITEL
00:02:20 – Was ist Genre?
00:04:27 – Wie ordne ich meine Geschichte ein?
00:11:31 – Wie schreibe ich auf Genre?
00:30:12 – Vor- und Nachteile vom Schreiben auf Genre
00:31:30 – — Vorlieben
00:40:43 – — Authentizität
00:47:54 – — Originalität, Innovation und Naivität

SHOW NOTES
– Eine sehr ausführliche deutschsprachige Liste von Genres und Sub-Genres mit zum Teil sehr detaillierten weiterführenden Artikeln voller Beispiele und geschichtlichen Hintergründen
etc010: Konflikte
etc090: Irrige Annahmen
etc091: Tropes

etc082 Worldbuilding

Als ErzählerInnen sind wir alle Weltenbauer. Und zwar nicht nur, wenn wir versuchen, unser eigenes Quenja zu entwerfen, oder aus der heutigen Technik und Gesellschaft ein mehr oder weniger realistisches Jahr 2200 abzuleiten. Selbst die mondänste Geschichte braucht Orte, Charaktere und Regeln, nach denen ihre Realität funktioniert.
Deshalb geht es in der heutigen Folge mal ganz grundsätzlich darum, was man bedenken sollte, wenn man so eine mehr oder weniger realitätsferne Realität erschafft.

KAPITEL
00:02:26 – Hard vs Soft Worldbuilding
00:13:16 – Magie-Level und Sci-Fi
00:28:27 – — Magiesysteme
00:46:49 – Kreaturen, Objekte, Götter und Mythen
01:01:26 – Power Escalation
01:13:03 – Gesellschaften, Kulturen, Kontinente, Städte
01:30:30 – Diversität und Othering
01:43:20 – Exotismus und kulturelle Aneignung

SHOW NOTES
etc079: Nähe und Distanz
etc038: Tempo, Spannung, Backstory: Informationsmanagement und Choreographie
– Shaelin Bishop – Gamut von Realismus bis Surrealismus
– Hello Future Me – Social Worldbuilding 1 2 3, Magiesysteme, Power Escalation
Gods of Jade and Shadow

etc081 Lehrreiche Filme

Heute reden Ela und Tine nochmal über Filme. Fast genau die Filme, über die sie schonmal abgeschwärmt haben. Aber diesmal geht es nicht (nur) um Fan Squealing, sondern vor allem darum, was man aus diesen Filmen über das Erzählen lernen kann.

KAPITEL
00:02:55 – Moulin Rouge
00:16:24 – Der Weiße Hai
00:29:13 – Weißer Oleander
00:42:00 – Zodiac
00:51:20 – Hunger Games
01:07:00 – Annihilation

SHOW NOTES

• etc007: Erzähl-Zeit und -Perspektive
• etc035: Plot Twists
• etc053: Ein-Stern-Reviews zu unseren Lieblingsbüchern
etc055: Lieblingsfilme
etc057: Plot vs Story
etc079: Nähe und Distanz
Elas Blogpost
• Lindsay Ellis – Bright: The Apotheosis of Lazy Worldbuilding | Video Essay

etc078 Kurzgeschichten

Heute gehts noch mal um Grundlagen; Kurzgeschichten, um genau zu sein. Was ist das, was soll ich damit, wie macht man sowas?

KAPITEL
00:01:40 – Definition: Was ist eine Kurzgeschichte?
00:08:54 – Vor- und Nachteile: Sollte ich das schreiben wollen?
00:42:17 – Hauptbestandteile
00:55:20 – Prozesstips
01:07:38 – Was mach ich damit, wenn ich fertig bin?

SHOW NOTES

etc044: Ideenfindung für Anfänger_innen
etc064: Atmosphäre
etc063: Unsere ungeliebtesten Schreibtips
etc074 Schreibpausen, und wie man sie beendet
etc065: Metaphern
Edgar Allan Poe TED-Talk
The Raven
Ausschreibungen auf Autorenwelt.de
Schreibnacht.de
Shaelin zu experimentellen Erzählperspektiven

etc072 Kritik für Anfänger

Mit Feedback umzugehen, ist gern mal schwer. Vor allem wenn man gerade erst mit dem Schreiben angefangen hat und sich dem ersten Feedback ever stellt. Die eigene Reaktion auf selbst gutgemeinte Anmerkungen oder Vorschläge kann einen da ziemlich aus der Bahn werfen.
Wie man sich als Anfängerin einen geschützten Rahmen schafft, in dem es leichter fällt, sich verwundbar zu machen, wie man lernen kann, weniger verwundbar zu sein, und wie man entscheidet, welches Feedback man wie umsetzen möchte und welches nicht, erklären Ela und Tine heute mal im Detail.

KAPITEL
00:04:00 – Erbetenes vs ungefragtes Feedback
00:29:40 – Die schwierige Trennung von Geschichte und Ego
00:51:25 – Feedback auswerten und umsetzen

SHOW NOTES
* etc015 Betalesen
* Shaelin Bishop on Getting Feedback

etc060 Stil, Voice und Brand

“Du brauchst einen unverkennbaren Stil.” haben sie gesagt. “Entwickle eine einzigartige Voice.” haben sie gesagt. “Ohne eine starke Brääänd bist du nichts!” haben sie gesagt. So saß ich nun da und frage mich: Was soll das alles bedeuten?? Und ist es wirklich wahr?
Da flog mit einem Knall die Tür auf und herein kamen Ela und Tine, gekleidet in Spandex und Umhänge mit dem etc-Logo (Podcast für kreatives Schreibhandwerk) darauf! Sie beantworteten meine Fragen und nahmen mir meine Ängste! Danke, Ela und Tine von etc, dem Podcast für kreatives Schreibhandwerk! Ohne etc, den Podcast für kreatives Schreibhandwerk, würde ich heute noch da sitzen und mich fragen.
Like, share, subscribe! etc, Podcast für kreatives Schreibhandwerk!
Folge uns auf Twitter! @manuela_sonntag und @tine_schreibt

KAPITEL
00:01:07 – Definitionen: Schreibstil, Erzählstil, Ton/Voice
00:10:31 – Definition: Brääänd
00:18:15 – Überlegungen zu Stil und Ton
00:19:09 – Stilentwicklung: Tine
00:30:59 – Stilentwicklung: Ela
00:45:08 – Fanfiction und Stil-Verständnis
00:56:27 – Den eigenen Stil wegkürzen?
01:12:24 – Genre und Themen
01:25:20 – Außendarstellung

SHOW NOTES
* Lindsay Ellis – YouTube: Manufacturing Authenticity (For Fun and Profit!)
* etc006 Charakter-Entwicklung; etc029 Starke Charaktere für Anfänger
* Tines Video zum Thema Formulierungen
* Fanfic und Stil Video (ein Beispiel)
* etc025 Fanfiction
* Elas Blogpost zur Masterclass

etc056 Warum wir anfangen, Bücher zu lesen

 

!!! Achtung Hundephobiker: Gebell von 01:10:00 bis 1:10:25 !!!

Heute gehts mal darum, was Ela und Tine so dazu bringt, ein Buch in die Hand zu nehmen, aufzuschlagen und zu lesen. Dabei lernen wir einige Dinge aus der Kategorie ‘Weirdly Specific’. Und was könnte es schöneres geben?

KAPITEL
00:02:50 – Wo kriegen wir Buchempfehlungen her?
00:08:08 – Promise of the Premise
00:19:46 – – Tines Lieblingsprämissen
00:29:21 – – Elas Lieblingsprämissen
00:31:02 – Research Rocks
00:43:25 – – Tines Sachbücher
00:51:40 – – Elas Sachbücher
00:53:12 – Cover
01:04:13 – – Tine, Cover, Titel
01:06:57 – Genre
01:07:14 – – Thriller
01:10:00 – !!! Gebell Anfang !!!
01:10:25 – Gebell Ende
01:12:20 – – High Fantasy
01:16:51 – – Romance mit LGBTQIA+
01:21:18 – Tines Lament
01:23:08 – Warum lesen wir denn nun Bücher?

SHOW NOTES
* etc034: Historische Fiktion
* etc036: Warum wir Bücher nicht zuende lesen
* etc039: Der Tod des Autors

Zwei der Cover, die Ela erwähnt hat:

etc054 Jubiläum 2019



Ein weiteres Jahr etc neigt sich dem Ende, und auch dieses mal haben Ela und Tine ein Säcklein feiner Ideen und witziger Spiele für euch vorbereitet, als Nachtisch für nach unserem schön selbstbeweihräuchernden Schmaus der Reminiszenzen. Setzt euch dazu, nehmt euch nen Keks und ein Tässchen Tee und lauscht in holder Nostalgie *Glöckchengeklimper anschalt*

00:07:47 – Was haben wir dieses Jahr geschrieben und was waren unsere Highlights?
00:24:16 – Unsere Podcast-Highlights
00:35:49 – Unsere Schreibziele für 2020
00:52:47 – Unsere Ziele für den Podcast in 2020
00:56:45 – Fun and Games!
00:57:50 – Reimagining Prompts
00:59:34 – ‘Die Schneemaid’ als Thriller
01:07:45 – ‘Joy Luck Club’ von Amy Tan als Sci-Fi
01:13:38 – ‘Hercules und Omphale’ als Mystery
01:21:40 – ‘Hades und Persephone’ als Sport-Drama
01:30:13 – Odins Entdeckung der Runen als Historie
01:40:35 – Der Mord an Osiris als Superhelden-Geschichte
01:46:45 – Bücher, die es dringend geben müsste
01:48:40 – Gut gekleidet durch die Zombie-Apokalypse
01:53:15 – Love in Times of Business
01:58:40 – Das ‘D’ steht für ‘Danger’
02:02:27 – Anesthesie á la Reine
02:08:50 – Durch Mark und Bein
02:15:15 – Himmelsjäger

etc053 Ein-Stern-Reviews zu unseren Lieblingsbüchern

Reviews, Reviews, Reviews… Soll man sie lesen? Soll man sie nicht lesen? Wie halten Ela und Tine das? Und was können wir lernen, wenn wir uns mal ne halbe Stunde hinsetzen und 1-Stern-Reviews zu unseren Lieblingsbüchern angucken?

KAPITEL
00:02:20 – Liest Tine ihre Rezensionen?
00:04:47 – Liest Ela ihre Rezensionen?
00:11:05 – Ein-Stern-Reviews zu unseren Lieblingsbüchern
00:11:10 — Dracula (Bram Stoker)
00:32:47 — Die Hexe von Paris (Judith Merkle-Riley)
00:38:14 — Das letzte Einhorn (Peter. S. Beagle)
00:45:55 — Neverwhere (Neil Gaiman)
00:56:30 — Das Hotel am See (Martha Grimes)
01:01:28 — Queen of the Tearling (Erika Johansen)
01:11:23 – Fünf-Stere-Reviews zu Büchern, die wir nicht mögen
01:11:40 — The Knife of Never Letting Go
01:14:33 — Otherland
01:20:00 – Was haben wir denn gelernt?

SHOW NOTES
Historische Korrektheit
Unsere Lieblingsbücher
Folge zum Betalesen
Schreibnacht-Forum

etc039 Der Tod des Autors


Heute wird es mal ein bisschen philosophisch (aber keine Sorge, was das Thema für Autorinnen praktisch relevant macht, erklären wir auch).
Ist Kunst losgelöst, transzendent und unsterblich? Oder steckt sie für immer in ihrem kulturellen Kontext fest? Und wie ist eigentlich das Verhältnis von Autorin und Werk? Kann man beide von einander trennen? Sollte man? Oder lieber nicht? Oder doch? Und stimmt es eigentlich, dass 2 Menschen nie wirklich das gleiche Buch lesen? Aber wer entscheidet dann, wie ein Werk gemeint ist? Autorin? Leserschaft? Literaturstudentinnen in der fernen Zukunft? Oder Niemand je wirklich? Alle diese und vielleicht noch ein paar andere Fragen werden wir heute definitiv nicht abschließend beantworten, aber darüber sprechen macht ja auch schon Spaß!

KAPITEL
00:01:54 – Was ist Der Tod Des Autors?
00:06:14 – Elas Literaturstudierter Input:
00:06:15 — Es gibt keine losgelöste Kunst
00:11:31 — Mehrfach unsterbliche und transzendentale Kunst
00:17:38 — Moderne Interpretationen
00:23:38 — Darf der Autor sein Werk beeinträchtigen?
00:28:06 — Das Ping-Ding – Erfahrungshorizonte
00:32:30 — Und warum ist das alles nun für Autorinnen relevant?
00:40:30 – Fünf weitere Aspekte von Tine
00:41:11 — 1. Essenzialismus: Objekt/Benutzer vs Autor/Brainchild
00:46:05 — 2. Legitime Kritik vs Sanesplaining
00:49:59 — 3. Was getan wird, hängt davon ab, wer es tut
00:59:06 — 4. Privates Erleben vs Bücher als sozial relevantes Kulturgut
01:19:05 — 5. Interpretationsspielraum als Empowerment
01:25:15 – Nochmal Relevanz
01:26:34 – Wie sehen wir das als Autorinnen?
01:27:27 — Elas Ansichten
01:33:56 — Tines Ansichten
01:45:00 – Wozu dann Betaleser?

SHOW NOTES
* The romanticization of mental illness needs to stop
* Lindsay Ellis über ‘Death of the Author’
* Michael Bays ‘Transformers’-Serie in 20 verschiedenen Lesarten
* Tines Kritik zu ‘Veronika beschließt zu sterben’
* Immer gut: PhilosophyTube
* Ela über Mists of Avalon
* Brené Brown & Elas Blogpost zu Betas