etc124 Wie finde ich meinen Schreibprozess?

Wir alle haben einen, ob nun bewusst oder unbewusst, ob fest etabliert oder immer wieder neu, ob super hilfreich oder völlig für den Arsch. Die heutige Folge richtet sich an alle, die mit ihrem Schreibprozess nicht wirklich glücklich sind, oder die einfach mal schaun wollen, was es noch so für Sachen gibt, die man spaßeshalber mal ausprobieren könnte.

KAPITEL
00:03:37 – Schreib-Lust
00:11:35 – Die Herangehensweise
00:21:50 – Hindernisse
00:28:10 – Was kann Prozess alles sein?
01:36:00 – Tines Prozess
01:58:34 – Elas Prozess

SHOW NOTES
– Die Inspiration für diese Folge:
How to Create a Writing Process That Works for You|Shaelin Bishop
etc001: Schreiben als Handwerk
etc008: Schreibmythen für Anfänger
etc041: Welche Art Autor_in bist du?
etc050: Plotter vs Pantser
etc074: Schreibpausen, und wie man sie beendet
etc077: Kleine Tips am Rande
etc099: Selbstfürsorge
– etc101: Die Problemlösungscheckliste

etc119 Werkstattgespräch 06/22

Liebe Hundephobikerinnen, heute hört man hin und wieder mal Monty grummeln und am Ende gibts ein kurzes Eisbärkuscheln, das aber ausgeschildert ist.

Ansonsten geht es heute viel ums Überarbeiten, Feedback und was so mental nach der Veröffentlichung passiert. Ela hat außerdem ein paar historische und musikalische Epiphanien zu berichten.

00:02:30 – Buchsatz
00:16:55 – Überarbeiten
00:19:30 – Perspektivsprünge
00:30:06 – Widersprüchliches Beta-Feedback
00:37:21 – Die letzten zehn Seiten
00:44:00 – Rechtschreibung
01:08:31 – Der Shift nach der Veröffentlichung
01:25:26 – Elas Monat
01:27:31 – Eisbärkuscheln Anfang
01:28:02 – Eisbärkuscheln Ende

etc118 Klappentexte, Exposés usw.

Wie schreibt man eigentlich einen Klappentext? Oder noch schlimmer: Ein Exposé??? Und was zur Hölle ist ein Hook? Ein Elevator Pitch? Und warum?
All diese Fragen – sogar die letzte – beantworten Ela und Tine in der heutigen Folge etc, zusammen mit anschaulichen Beispielen, praktischen Tips und ein bisschen was aus dem Nähkästchen. Denn geteilter Schmerz ist bekanntlich halber Schmerz.

KAPITEL
00:02:59 – Definitionen: Tagline, Hook, Pitch
00:15:10 – Klappentext
00:32:51 – – Elas Herangehensweise an Klappentexte
00:40:29 – — Klappentexte für Serien
00:52:40 – – Tines Fleißarbeit
00:52:44 – — Ein Klappentext für Moby Dick
01:06:47 – — Ein Klappentext für Dracula
01:28:15 – – Elas vorläufiger Klappentext für die Zirkel Chroniken Teil 1
01:35:13 – – Tines vorläufiger Klappentext für Das Prinzip der Schönheit
01:49:46 – Wie schreibt man ein Exposé?

etc115 Tips für Teenager

Ela und Tine waren ja auch mal jung, und deshalb erzählen sie heute mal, was für Tips sie ihren jüngeren Ichs gern geben würden, um ihnen den Anfang ein bisschen leichter zu machen.
Natürlich sind die meisten Tips für schreibtechnische Jungspunde jeden Lebensalters hilfreich, also lasst euch nicht von euren grauen Haaren abhalten, mal reinzuhören.

KAPITEL
00:01:38 – Unser eigener Hintergrund
00:10:45 – Tine: Inspiration und Problemlösung
00:16:33 – Ela: Es gibt kein Geheimrezept
00:26:25 – Tine: Jedes Problem ist lösbar
00:36:09 – Ela: Perfektion ist der Feind des Guten
00:54:39 – Tine: Vertraue auf dein Schreiben
01:07:02 – Ela: Schaffe dir einen Safe-Space

SHOW NOTES
etc008: Schreibmythen für Anfänger
etc013: Die Schreibblockade
etc044: Ideenfindung für Anfänger_innen
etc051: Top 3 Schreibtips
etc070: Wie man einen Plot ausbaut
– etc025: Fanfiction
etc099: Selbstfürsorge
etc100: Schriftsteller-Klischees

etc101 Die Problemlösungscheckliste

Wenn man eine Geschichte schreibt, hat man es mit einer schier unüberschaubaren Anzahl an beweglichen Teilen zu tun, die auch noch miteinander interagieren. Und gerade wenn man feststeckt, wünscht man sich oft mal eine praktische kleine Checkliste, die diese beweglichen Teile aufzählt, damit man dem Problem windschnittiger auf die Schliche kommen kann.
Tja, dieser absolut universelle Wunsch wird hiermit erfüllt:

Die Problemlösungscheckliste

Und in dieser Folge sprechen Ela und Tine nochmal kurz über die einzelnen Punkte und in welchen Folgen wir sie ausführlich behandelt haben, falls ihr noch mal nachhören möchtet.

KAPITEL
00:04:46 – Wie benutzt man diese Liste?
00:11:50 – Was ist das eigentliche Grundproblem?
00:19:52 – Reiz und Relevanz
00:26:46 – Perspektive, Nähe und Distanz
00:37:42 – Agency, Motivationen, Ursachen
00:58:13 – Atmosphäre, Ort, Körper
01:13:11 – Authentizität
01:22:54 – Beziehungen und Konflikte
01:30:38 – Informationsmanagement/Erzählhaltung
01:40:08 – Emotionalität

SHOW NOTES

etc079: Nähe und Distanz
etc007: Erzähl-Zeit und -Perspektive; etc095: Perspektivwechsel
etc070: Wie man einen Plot ausbaut; etc097: Kürzen und Verlängern
etc064: Atmosphäre
etc067: Aktions- und Kampfszenen, etc069: Sex-Szenen
etc058: Message und Thema
etc009: Beziehungen; etc010: Konflikte
etc029: Starke Charaktere für Anfänger; etc006: Charakter-Entwicklung; etc011: Charakterführung
etc093: Genre
etc083: Kognitive Verzerrungen, Teil Eins
etc098: Klassiker, die wir umschreiben würden
etc004: Szenen-Entwicklung

etc077 Kleine Tips am Rande

Manchmal sind es ja angeblich die kleinen Dinge, die das Leben lebenwert machen, und Ela und Tine springen heute voll auf diese Binsenweisheit auf, in dem sie euch die uncoole aber immerhin gerade Anzahl von 14 kleinen Schreibtips am Rande zu bringen. In der Hoffnung, dass sie euch das Schreibleben ein wenig lebenswerter, entspannter und genüsslicher machen mögen.

KAPITEL
00:02:16 – I. Methoden
00:02:19 – – Jedes Problem hat eine Lösung
00:06:46 – – Was ist das EIGENTLICHE GRUND-Problem?
00:19:04 – – Schreibe Dinge auf, um deinen Arbeitsspeicher zu entlasten
00:25:30 – – Macht euch Übersichten über bereits geschriebene Szenen
00:32:44 – – Nutze jede Sekunde, in der du dich auf nichts anderes konzentrieren musst, um im Kopf an deinem Text zu arbeiten
00:39:05 – – Probiere möglichst viele verschiedene Methoden aus
00:46:04 – II. Visualisierung
00:46:17 – – Suche Bilder von deinen Charakteren
00:57:22 – – Stelle dir deinen Chara in einer (für ihn) ungewöhnlichen oder (für dich) gewöhnlichen Situation vor
01:01:06 – – Bau Räume in einem 3D-Programm nach
01:05:09 – III. Motivation
01:05:25 – – Es gibt keine verschwendete Arbeit!!
01:13:49 – – Schreibe, was DIR gefällt, anstatt rumzuraten, was andere wollen könnten
01:25:27 – – Gönnt euch auch in Schreibphasen kleine Pausen
01:29:30 – – Klebt euch Zettel mit neuen Erkenntnissen oder Sachen, die ihr über wollt, an euren Monitor
01:32:18 – – Das Perfekte ist der Feind des Guten/Niemand erwartet Perfektion von dir (außer dir selbst)

SHOW NOTES

etc052 NaNoWriMo Wrap-up



Über ihren NaNoWriMo bzw. SlowMoWriMo haben sich Ela und Tine vier mal im Abstand von… naaa, grob über den Daumen gepeilt ungefähr ner Woche zusammen gesetzt und ihre Schreibfortschritte, sowie etwaige neue Erkenntnisse besprochen. Die heutige Folge enthält die Ergebnisse.
Ganz zum Schluss erfahrt ihr noch, was die beiden aus dem November 2019 in ihr alltägliches Vorgehen übernehmen wollen.

KAPITEL
00:00:13 — Woche 1 (1.11.-6.11.)
00:01:34 – Tines Woche
00:10:51 – Elas Woche
00:15:42 – Fleißkärtchen
00:18:38 – Sinnvoll Ziele setzen
00:22:49 – Arbeitsrunden und -routinen
00:27:37 – Eine neue Einsicht von Tine
00:30:55 — Woche 2 (7.11.-14.11.)
00:31:07 – Tines Woche
00:36:08 – Elas Woche
00:42:00 – Excel-Kurs für Zwangsneurotiker
00:46:30 — Woche 3 (16.11.-20.11.)
00:46:33 – Tines Woche
00:53:58 – Elas Woche
01:01:15 — Woche 4 (21.11.-30.11.)
01:01:25 – Tines Woche und NaNo-Erkenntnisse
01:23:25 – Tines Zahlen und Ziele
01:28:12 – Elas Woche und NaNo-Erkenntnisse
01:33:45 – Elas Zahlen und Ziele
01:36:23 – Elas entspannendes Word-Tracking
01:38:26 – Tines entspannendes Word-Tracking
01:43:45 – Gesamtresumees

SHOW NOTES
Unser Preptober-Wrapup

etc045 NaNoWriMo, SlowMoWriMo

Was ist eigentlich dieses NaNoWriMo, von dem das Internet jetzt schon wieder redet? Und dieser Preptober? Wozu ist das gut? Was macht man da? Was kann man sonst noch so tun, um sich auf den alljährlichen Schreibmarathon vorzubereiten? Und was ist mit Leuten wie Tine und Ela, für die es aus den verschiedensten Gründen schlicht illusorisch ist, 50.000 Worte in 30 Tagen zu schreiben? Müssen die sich klein, allein und ausgeschlossen fühlen?
Spannende Fragen mit spannenden Antworten in der heutigen Folge etcast!

KAPITEL
00:01:30 – Was ist NaNoWriMo überhaupt?
00:15:00 – #SlowMoWriMo
00:21:24 – Tines Geschichte des Scheiterns
00:28:10 – Elas Geschichte des Scheiterns
00:35:58 – Preptober
00:44:18 – Katytastics Vorbereitung
00:45:43 – — Mentale Vorbereitung
00:53:45 – — Soziale Vorbereitung
01:01:25 – — Biologiesche Vorbereitung
01:05:22 – — Emotionale Vorbereitung
01:12:51 – Resumee
01:22:00 – Tips zum Durchhalten

SHOW NOTES
– Geschichte eines NaNoWriMo: 1. Vorfreude, 2. Optimismus, 3. Ach nee doch nich.
Katytastics Video zum Thema

etc043 Bücher, die wir anders schreiben würden



Man kennt das ja: Da ist so ein Buch, das hat so eine Prämisse, die ist total geil. Und dann liest man das Buch und die Umsetzung ist… nicht so geil. Oder man hat ein Buch, da ist eine Welt drin, oder ein Charakter, oder ein Magiesystem, und die sind total geil, aber der Rest ist mehr so meh geschrieben. Und dann denkt man sich: Das würde ich voll gern umschreiben, dieses Buch.
Ela und Tine ergehen sich heute eine ganze Folge lang in Analysen von Problemen, vor allem aber in der Phantasie, was sie alles aus den nicht ganz so geil gewordenen Projekten anderer Leute machen würden, wenn man sie ließe.

KAPITEL
00:03:25 – Rivers of London – Ben Aronovich
00:25:45 – Physics of the Dead – Luke Smitherd
00:48:35 – Otherland – Tad Williams
01:04:13 – Swan Thieves – Elizabeth Kostova
01:21:05 – Interview with the Vampire – Anne Rice
01:37:15 – Wald der tausend Augen – Carrie Ryan

SHOW NOTES
– Folge: Warum wir Bücher nicht zuende lesen
– Tines Reviews: Interview mit dem Vampir / Der Fürst der Finsternis

etc040 Der Tod des Buches

Nicht jede Idee eignet sich wirklich für einen Roman. Und manche eignen sich nichtmal für eine Kurzgeschichte. Aber woran erkenne ich, ob das Projekt, an dem ich gerade feststecke und verzweifle, an so einer ungeeigneten Idee scheitert, oder ob mir als Autorin nur der rechte Anpack fehlt?
In der heutigen Folge etc beschäftigen sich Ela und Tine mit genau diesem Thema, und liefern eine handliche Checkliste, sowie allerlei motivierende Statements rund um hakende und sterbende Projekte.

KAPITEL
00:03:17 – Eigene Erfahrungen
00:13:10 – Unlust oder Tod?
00:14:16 – — 1. Feedback von Innen – Rückschritt als Fortschritt
00:18:45 – — Plotter’s Panic
00:22:43 – — Der Mythos von den klaren Schreibphasen
00:24:45 – — 2. Feedback von außen – Begeisterung wecken
00:31:55 – Dranbleiben Revisited
00:32:25 – — Jedes Problem ist lösbar
00:36:38 – — Shelving vs Killing
00:44:04 – Elas Checkliste für jede Sinnkrise
00:48:06 – Fazit: Shelving ist kein Versagen!

SHOW NOTES
– Elas Blogartikel zum Thema
– Unsere Episode zum Thema Dranbleiben