etc111 Charaktererschaffung

Das Geschichtenerzählen hat viele Formen. Bücher, Filme, Gedichte, Lieder… und Videospiele und Rollenspiel-Abenteuer.
Und da Ela und Tine beide Rollenspielerfahrung haben, geht es heute mal um die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Charaktererschaffung in Roman und Rollenspiel.
Also wischt den Staub von euren W20, spitzt eure Bleistifte, und los gehts.

etc063 Unsere ungeliebtesten Schreibtips

Ela und Tine reden hier ja öfter mal über Schreibtipps, die sie sich nicht selber erarbeitet haben, und da sind sicher viele hilfreiche dabei. Es gibt aber auch so Schreibtips, an die sich Ela und/oder Tine nicht nur nicht halten, sondern die sie kontraproduktiv oder sogar schädlich finden.
Hört den beiden heute dabei zu, wie sie über solche Schreibtipps ranten und sich ganz furchtbar aufregen.

etc062 Nach dem Tod des Autors - Kreative Nachlassverwaltung

Content-Warnung für diese Episode: Es geht um Sterben, Tod und Trauer. Wer diese Themen gerade überhaupt nicht brauchen kann, möge sich stattdessen hier süße Katzenbabies angucken und lieb zu sich sein.

Nicht zu verwechseln mit etc039: Der Tod des Autors

Wir haben diese Folge Anfang März aufgenommen, als die Corona-Pandemie gerade erst los ging. Wie sieht es jetzt, Ende April, aus? Haben wir verkackt und posten inmitten des Weltuntergangs eine Folge, in der es um den Tod geht? Oder rappeln wir uns alle grad wieder auf? Ist es halb so wild geworden? Wird Tine diesen Text noch ändern, kurz bevor er live geht? Wir wissen es nicht.

Wie auch immer sich die Dinge entwickeln werden, sterben müssen wir alle irgendwann. Aber was passiert dann mit unseren Geschichten? Welche Möglichkeiten haben wird, darüber zu bestimmen, und was sollten wir bedenken, wenn wir unser kreatives Testament verfassen?

etc047 Studienberatung - Psychologie

Nachdem uns letzte Woche die Ela was über Literaturwissenschaft als Studiengang für angehende Autor_innen erzählt hat, berichtet heute Tine über ihre Erfahrungen als Möchtegern-Autorin im Psychologie-Studium. Wie war das so? Hat es ihr weitergeholfen? Wir werden sehen!

etc046 Studienberatung - Literaturwissenschaft

Achtung Hundephobiker, es wird bei 11:01 mal ganz kurz gebellt.

Es gibt so ein paar Studiengänge, die bieten sich scheinbar an, wenn man sich fürs Schreiben interessiert. Zum Beispiel Literaturwissenschaft. Da Ela genau dieses Fach studiert hat, erzählt sie heute mal so ein bisschen darüber warum, wie es so war, was sie so gelernt hat und ob es ihr tatsächlich beim Schreiben weitergeholfen hat.

etc027 Ein Jahr Etc! Juhu!

Seit einem Jahr beschallen Ela und Tine nun schon das Internet mit ihren super coolen, mega relevanten und extrem hilfreichen Tips und Einsichten in Sachen Schreiben. Hört ihnen hier zu, wie sie zur Feier des Tages ihre übliche Sendungslänge von knapp zwei Stunden um eine Stunde überbieten, indem sie ihr Schreibjahr reflektieren, eure Zuhörerinnenfragen beantworten und lustige kleine Spielchen spielen.
Ganz zum Schluss erzählen wir noch Stuss darüber, was in der nächsten Folge passiert. Das sind nämlich noch nicht die Basics für Starke Charaktere, die kommen erst in Folge 29. In Folge 28 reden wir über populäre Schreibtipps, an die wir uns nicht halten.

etc026 Gute schlechte Bücher

Es gibt so Bücher, die sind nicht gut, aber man liest sie trotzdem immer wieder. Was es mit vier dieser Bücher auf sich haben könnte, dass Ela und Tine sie trotz offensichtlicher Mängel und offensichtlicher Verstöße gegen ansonsten heilige Regeln Des Persönlichen Geschmackes Und Qualitätsempfindens zu ihren Lieblingsbüchern zählen, wird in dieser Folge vielleicht nicht erklärt, aber zumindest untersucht.
Und es macht ja auch Hoffnung, zu wissen, dass selbst richtig schlechte Bücher irgendwie voll gut sein können.

etc020 Fachfremdes

Da es beim Schreiben nicht immer nur ums Schreiben geht, sondern auch um Texteditoren, Backupsoftware, Productivity-Software, Coverdesigns und Internetpräsenz, beschäftigen sich Ela und Tine heute mal mit der Kranztechnologie. Dabei teilen sie nicht nur die Segnungen der modernen Technik, sondern auch die manchmal tränenreiche und frustrierende Suche nach dem richtigen Set-up, dem richtigen Workflow, den richtigen Hilfsmitteln, die einem die Nerven schonen und die allfälligen Probleme des Schreibens ein wenig wenig problematisch machen.

etc014 Ein Interview mit Ela

00:03:55 – Warum hast du mit dem Schreiben angefangen? — 00:15:34 – Weißt du noch, wie der erste Tag war, an dem du geschrieben hast? — 00:22:36 – Wie fühlt sich das Schreiben für dich an? — 00:29:18 – Was begeistert dich im Allgemeinen an einer/m Story/Charakter/Konflikt? — 00:34:47 – Was nervt dich am Schreiben? — 00:49:37 – Wie war dein Umstieg vom Superplaner zum eher pantsigen Schreiber? — 01:03:18 – Wieso hast du vom Chara- zum Plotgetriebenen gewechselt? — 01:12:26 – Welche Erkenntnisse hattest du bei deinen diversen Genre-Wechseln? — 01:42:15 – Gibt es einen Unterschied zwischen dem, was du gerne schreibst und dem was du gerne liest? — 01:50:54 – Wo hast du dich in deiner Schreibe zuletzt verbessert? — 01:57:48 – Welche Art zu schreiben ist dir ein Rätsel, das du dringend lösen möchtest? — 02:12:04 – Elas Schlusswort

Aachener Störgeräusche

Man wird es ja schon mitbekommen haben: Wir haben leider nicht die Möglichkeit uns in ein Tonstudio zurückzuziehen, um in kosmischer Ruhe mit dem Universum zu kommunizieren. Also klingelt ab und zu der Postbote, mein Telefon klingelt, oder unsere Hunde bellen irgendwas an oder – und das glaube ich mit Abstand am häufigsten… – schnarchen in meine Aufnahme… Ich hoffe

Weiterlesen